Schnee

Donnerstag, 10. Mai 2018

Ungewöhnlich unkreativ

Abends wird es noch ganz schön frisch und in meinem Büro an der Arbeit ist es sowieso immer recht kühl. Deswegen brauchte ich nochmal einen Hoodie zum Überziehen. Genäht habe ich eine MAelice von Kibadoo. Das ist mein erster Kibadoo-Schnitt, weswegen ich erstmal vorsichtig vorgegangen bin und eine günstige Version genäht habe. Vielleicht wundert ihr Euch, denn diese Variante, dunkelgrün mit schwarz abgesetzt, habt ihr vielleicht schon mal gesehen. Ganz richtig: Sehr ähnlich findet ihr den Hoodie nämlich auch bei den Designbeispielen vom Schnittmuster. Einfach etwas nachzunähen ist sonst ja überhaupt nicht meine Art. Ich glaube das ist diesmal auch das erste Mal vorgekommen. Aber was soll ich sagen: der Stoff (reduzierter Sportsweat) war mit 5,- € supergünstig und damit ideal um sich vorsichtig ans Schnittmuster ranzutasten. Und den Glitzersweat wie auch die schwarzen Bündchen sind Reste die ich noch liegen hatte. Es bot sich also an und das Designbeispiel einfach nachzunähen. Außerdem gefiel es mir auch sehr gut.

Erstaunlicherweise musste ich an diesem Schnittmuster überhaupt nichts anpassen. Das passiert mir so gut wie nie! Gerade Brustabnäher ändere ich sonst immer und meist muss ich auch die Schultern leicht verändern. Aber: Dieser Schnitt saß beim ersten Versuch. Ich bin restlos begeistert und es folgt mit Sicherheit noch eine weitere Variante aus schönerem Stoff. Sehr gut gefällt mir die pfiffige Falte am Hals, womit es dort sehr schon locker fällt. Ich glaube aber beim nächsten Versuch setze ich sie vielleicht noch etwas tiefer. 

So ihr Lieben, beim nächsten Mal wird es aber wieder richtig schön kreativ. Und auch wieder farbenfroher. Versprochen.

Bis zum nächsten Mal

Eure
Colle

verlinkt mit:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.