Dienstag, 2. Januar 2018

Das Modell RollUP - der Praktische


Bevor ich zu den etwas größeren Modellen komme, möchte ich Euch noch diesen wirklich sehr praktischen Organizer zeigen.

Das Modell ROLLUP



Ich bin ja ein absoluter Fan von Organisern. In meinem Nähzimmer habe ich etliche Modelle (bevorzugt den 5-fach Organiser, ebenfalls von farbenmix) für allen möglichen Kleinkram immer griffbereit liegen. In einem sind die Stoffklammern und Nähmaschinennadeln untergebracht, in anderen die Stoffmalstiffte und Stoffmalfarbe. Naja wer sich seinem Hobby so wie ich verschrieben hat, bei dem sammelt sich einiges an;-) Neben meinem Nähzimmer, habe ich noch einen zweiten Chaosbereich in meinem Haushalt: Das sind die Kabel und Ladegeräte. Ich hatte Anfang des Jahres schon mal angefangen etwas Ordnung dort hinein zu bringen mit einem ganz einfachen Kabeltäschchen und Kabelhaltern. Den Blogpost dazu findet Ihr hier. Aber irgendwie kommen immer mehr Kabel dazu. Geht Euch das auch so? Und oft sind die Ladekabel auch gar nicht untereinander kompatibel. Da hat man eins fürs Telefon, für den Fitnesstracker, natürlich eine Powerbank mit zugehörigen Kabeln usw usw usw .... Und das ist ja nur mein Kabelwirrwar. Dazu kommen ja noch die Kabel der Kinder. Und wenn es dann in Urlaub geht, muss natürlich auch alles mit. Genau für diesen Zweck finde ich den Rollup total praktisch. Ein großes Fach und mehrere kleine und praktisch zusammengerollt kann man alles wichtige mitnehmen. Besonders die Klarsichtfächer vorn finde ich super. Da sieht man gleich was drin ist und muss nicht lange suchen.
Überhaupt hat mir dieses Projekt so viel Spaß gemacht. Ich habe gemalt, geplottet, appliziert und natürlich genäht. Zum Einsatz gekommen ist der wunderbare Lila Lotta Stoff, den ich vom Lillestoff-Festival mitgebracht habe. Ich mag die Farbkombination des Stoffes sehr. Da ich es aber nicht ganz so viel gemustert wollte, habe ich den Stoff nur für die Innentasche hergenommen und habe mir ein paar Blätter davon als Streumuster appliziert. Eine Plotterdatei gibt es zu dem Stoff nicht, musste ich feststellen. Aber das Muster ist ziemlich einfach und ich habe mir für die Innentasche einfach ein paar Plotterfolien passend zugeschnitten. Das ging auch ohne Vorlage ganz prima. Und weil ich dann schon mal am Malen und skizzieren war, habe ich mir gleich noch eine große Vorlage gebastelt für das Blatt auf der Rückseite. Das habe ich mit Textilfarbe aufgemalt. Noch ein paar Knöpfchen und Webbänder und fertig war mein dezent bunter praktischer kleiner Helfer.
Der Taschenspieler-CD liegt ein Inspirationsheftchen bei, wo ihr für alle Modelle noch ganz viele tolle Anregungen findet. Sabine von farbenmix hatte ein so tolles Kreativ-Team zusammengestellt. Dort findet ihr noch viele tolle weitere Anregungen. Auf dem Farbenmix Blog werden auch immer noch weitere Modelle vorgestellt, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Beim Probenähen/Designnähen hat die liebe Uschi von Klasse Kleckse dieses Modell mit einem Griff genäht. Das war mein persönlicher Favorit. Eine Superidee und traumhaft schön umgesetzt. Sicher wird sie das Modell auch noch vorstellen, oder es taucht auf dem Farbenmix Blog noch auf. Vielleicht schaut einfach immer mal vor dort vorbei. Es tauchen sicher nach und nach noch ganz viele tolle Modell im Netz auf, da bin ich mir sicher.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nähen und Organisieren. Habt's fein. Bis zum nächsten Modell;-)
Liebe Grüße
Eure Colle




Kommentare:

  1. Ui, das sieht toll aus und ist super praktisch! Wer hat sie nicht diese Kram-Baustellen? ;)

    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
  2. Diese RollUp sieht auch klasse aus - tolle Kombinationen hast du gewählt! Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  3. Das macht mir wirklich Lust darauf das Täschchen gleich als erstes zu Nähen - ich warte schon auf den Postboten :-). LG Ingird

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht total klasse aus.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  5. Klasse!

    Viele Grüße Anni

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.