Dienstag, 12. Juli 2016

Lässig in schwarz

Ich in schwarz. Da staunt ihr, oder? Ja, ich kann auch unbunt. Selten. Aber manchmal muss auch das sein. Denn, das einzige schwarze T-Shirt was ich besitze, hat mit der Zeit zwei kleine Löchlein bekommen und deshalb musste jetzt Ersatz her.  

Weil ich Fledermausärmel so mag, habe ich den Schnitt "Alice" von Henne Prülla ein bissl angepasst. Die Ärmel sind ein ganzes Stück kürzer gekommen und entsprechend musste ich die Weite auch ein wenig begradigen. Aus einem Rest Snappapp und einer Öse habe ich mir außerdem noch ein Label gebastelt. Geht superschnell und bringt zumindest nochmal so ein klein wenig Farbe ins Spiel;-)
Was man auf den Bildern leider gar nicht erkennen kann ist, das ich auch die Nähte Ton in Ton mit Zierstichen (mal nicht der Fakecoverstich, sondern ein Patchworkzierstich) versehen hab. 

Schwarz lässt sich aber echt ganz bescheiden fotografieren, deshalb müsst ihr mir das wohl einfach glauben.




Also auch wenn's heut mal nicht bunt ist und vielleicht auch ein bisschen langweilig, finde ich mein Shirt für ein Basic-Teil trotzdem ganz kreativ und deshalb wandere ich damit nun auch zum Creadienstag. Mal schauen was ihr wieder tolles gezaubert habt.

Liebe Grüße
Eure Colle

Kommentare:

  1. Hallo liebe Colle,
    ich hab dein schickes Shirt heute beim Creadienstag gesehen, sieht wirklich toll aus! Würde mir auch super gut gefallen :) Ich wollte dir noch sagen, dass du wirklich wunderwunderschöne Sachen nähst!! Werde dich gleich mal meinem Reader hinzufügen, dann kann ich deine Werke immer gleich bestaunen. Hab mich vorhin ewig durch deine Bilder geklickt :D

    Liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht toll aus.
    Nichts spricht gegen schwarze Shirts - leider sieht man davon viel zu wenig, weil sie erstmal so unspektakulär daher kommen ( und sich schlecht fotografieren lassen :-( ) Dabei machen sie soviel her.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen