Donnerstag, 6. Juli 2017

Basics für den Sommer


Es folgt kein sonderlich kreativer Beitrag. Aber ein paar Basics für diesen Sommer. Auch so was benötigt Frau, oder? Genäht habe ich eine Julika. Das ist ein sehr bequemer Short nach dem Schnittmuster von Prülla. Ich liebe ja schon ihren Schnitt  "Alice". Das ist mein zweiter Schnitt von ihr und ich bin wieder begeistert. Wobei ich glaube dass dies auch ein bisschen am Material liegt. Verwendet habe ich Sommersweat von Evlis Needle. Dieser Sweat ist so weich und kuschelig, dass er mich von innen an kuschelige Frotteebomber aus meiner Kinderheit erinnert;-) Ihr kennt das Gefühl vielleicht, wenn man so frisch aus der Badewanne in diese kuscheligen Teile gesteckt wurde. Herje.... ist das lang her. Aber so saubequem ist dieser Short. Und das Beste daran ist, dass man es ihm gar nicht ansieht. Also ich bin ja nicht der Typ der in Jogginghose einkaufen geht. Und ich gehe auch nicht in Badeshorts und anderer Freizeitkleidung in die Öffentlichkeit. Aber dieses gute Stück ist genauso bequem und aus genau diesen Materialen wie die bequemen Sportsachen und ich muss gestehen, dass ich damit auch glatt einkaufen gehen würde. Allein für diese Tatsache bekommt der Schnitt von mir drei Punkte;-)
Zum Short trage ich ein Shirt welches ich mit dem tollen neuen Freebie von Nestgezwitscher beplottet habe. Auch solche Projekte müssen zwischendurch mal sein. Man nehme ein fertiges Basic-Shirt und pimpe es auf. Gerne nehme ich dafür dieses Modell her: Das Shirt ist Bio-Cotton von C&A und kostet ganze 4,50 €. Fair Traide ist es sicher nicht gehandelt bei dem Preis, das ist mir klar. Aber ich muss schon gelegentlich mal auf den Cent gucken und es eine wirklich richtig gute Qualität für einen kleinen Preis. 
Ich hoffe ich trete mit diesem Outing keinen Shietstorm los. Ich würde am liebsten die Welt komplett ändern glaubt mir. Und wenn ich die finanziellen Möglichkeiten hätte, würde ich definitiv nur Bio nähen und Fair-Trade gehandelte Sachen kaufen. Aber ich muss gestehen, dass es mein Budget leider nicht immer zulässt.
Falls ihr übrigens noch einen Schnitmustertipp für mein Maxikleid habt, bitte her damit. So ergibig war mein letzter Post zu dem Thema nicht. Ich überlege schon, vom Maxikleid zu einem Jumpsuit umzuswitchen. Was auch immer am Ende dabei raus kommt: Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.
Bis dahin liebe Grüße
Eure Colle

Verlinkt mit:

Kommentare:

  1. Deine Hose ist super! Steht dir und mir gefallen die unversäuberten Bündchen.
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Karin. Das bot sich bei dem Stoff so an;-) Mir gefiel es auch so gut, dass ich es einfach gelassen habe.

      Löschen
  2. Ich find die Hose auch ziemlich cool! :)
    Und zum Maxikleid: Ich hab auch letztens nach einem gesucht und habe mich letztenendes entschieden, es fix ohne SM zu machen. Aber ich wollte es auch recht schlicht.
    Bei meiner Suche habe ich aber einige SM gefunden, die zu deinen Wünschen passen, denke ich.
    Wie wäre es damit: http://www.burdastyle.de/burda-style/heft-katalog/maxikleid-bindeguertel-burda-style-heft_pid_390_9153.html

    Oder damit: https://www.etsy.com/de/listing/467005049/butterick-5489-zeitgenossische-hoch?ref=market

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha,
      ich glaube auch dass ich irgendwie ein bisschen basteln muss. Vielen Dank für deine Tipps. Die Schnittmuster finde ich auch gut. Den etsy Schnitt hatte ich noch gar nicht entdeckt :-)

      Löschen
  3. Deine Short sieht super aus! Der Stoff ist echt klasse. Ich habe auch schon eine Julika genäht und bin auch ganz begeistert. Toller Schnitt!

    Steht dir klasse!

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
  4. Gefällt mir gut deine Short.
    Ich find als Maxikleid das Kreuzkleid von Schnabelina gut. Das hab ich selbst schon zwei mal in der Maxiversion gemacht.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen