Dienstag, 25. April 2017

Was lange währt ...


... wird  endlich gut. Das ist das absolut treffende Motto zu diesem Täschchen hier. Denn es ist ein UFO (unfertiges Objekt) und stand zunächst schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner "to sew list" und wurde dann im November letzten Jahres fast fertig. Aber auch nur fast. Seit dem Zeitpunkt lag es unvollendet hier herum.

Kupferfarbendes Taschenzubehör von snaply <3
Aber ich fange mal von vorne an. Ich bin ja eher so der sportlich gekleidete Typ. Jeans, Pullover oder Blüschen und Strickjacke. Naja so eben. Und wie ihr euch denken könnt ist, ich würde mal sagen rund 70%  meiner Kleidung mittlerweile selbstgenäht. Und oft ist sie farbig. Also bunt. Denn ich mag bunt. Meine Shirts sind bunt genauso wie meine Taschen. Und groß sind sie meistens auch. Ich habe so einige bunte und große Taschen, denn es muss ja auch was reinpassen wenn ich beim Einkaufen bin, oder die Thermoskanne mit zur Arbeit nehme. So ein bisschen praktisch veranlagt bin ich da halt auch. Lange Rede wenig Sinn: Ich habe grundsätzlich ein Problem wenn ich mal etwas chicker ausgehe. Also nicht mit der Kleidung. Die ist schon vorhanden aber ich habe immer absolut gar keine Tasche dazu. Dabei habe ich wirklich viele Taschen. Im November hatte ich ein Date auf das ich irgendwie ziemlich lange hingefiebert hatte. Extra dafür habe ich mir ein Kleid genäht. Das war zwar auch sportlich aber trotzdem passte auch dazu keine meiner knallbunten Taschen (meistens hab ich ja die blaue mit den Käfern drauf am Wickel. Lach.) Naja auf jeden Fall war dieses Date Anlass für mich mir eine ausgehtaugliche Tasche zu nähen und endlich dieses streichelzarte Kunstleder von swafing anzuschneiden. Das habe ich von meiner lieben Mama geschenkt bekommen. Dieser Stoff fühlt sich wirklich an wie purer Luxus. So wunderbar weich. Und es lässt sich auch ganz toll verarbeiten. Für die Falten in der Tasche war das ja super. Allerdings durch das weiche Material viel die Blende oben an der Tasche völlig zusammen. Dafür war es dann zu weich und sah nicht gut aus.

Und wie so was eben ist, das stellt man erst ganz am Ende fest, wenn die Tasche schon fast fertig ist. Ja und dann war meine Motivation im Eimer. Mein Date verlief ohne Tasche und seit dem habe ich noch nichts Feines wieder benötigt. Aber jetzt steht die Konfirmation meines Sohnes an. Und auch dafür habe ich ein Kleid genäht. - und ich brauche wieder eine Tasche. Am Wochenende nun habe ich endlich mal die Muße gehabt die Tasche wieder aufzutrennen, die Blende mit leichter Schabracke zu verstärken und sie fertig zu stellen.

Die Mühe hat sich gelohnt. Die kupferfarben Accessoires von snaply sind ein absoluter Hingucker. Ich bin ganz verzückt.






Operation Konfirmation läuft. Das Kleid ist fertig, die Tasche ist fertig. Die Deko ebenfalls. Ich muss Euch unbedingt noch Fotos machen. Irgendwie hätte ich aber gern auch noch ein Jäckchen über das Kleid. Das könnte sonst etwas kalt werden. Na mal sehen was ich noch so alles schaffe bis dahin. Ein bisschen Zeit habe ich noch.

Im Moment bin ich aber gerade an einer tierischen Bastelei. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich bin sehr gespannt ob das was wird. Ich werde berichten.
Nun aber genug für heute. Bis Donnerstag zu RUMS ihr Lieben. Da zeige ich euch noch mein neues Shirt mit Applikation von Paul und Clara <3
Das war in Projekt was mir auch so wahnsinnig Spaß gemacht hat. Applikationen sind ja genau meins.

Bis dahin liebe Grüße - habts fein
Eure Colle




verlinkt mit:

Kommentare:

  1. Hallo mein Kind,
    die ist aber fein geworden!
    Und da sagst Du immer, Du kannst nicht "feine Dame" - geht doch!
    Liebe Grüße
    Mutti

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Tasche, gefällt mir sehr.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. UFOs fertig machen tut immer sooooooooo gut, wie ich finde. Und es hat sich doch gelohnt, wie man sieht.
    Ganz liebe Grüße vom pamelopee-Blog schickt dir Pamela!

    AntwortenLöschen