Sonntag, 3. Juli 2016

...und noch ein Geschenk

Vor lauter Fußball und schönem Wetter komme ich gar nicht mehr dazu euch mein Genähtes zu zeigen;-)
War das nicht ein endgeiles Spiel gestern? YEAH! Ich bin ja wirklich gespannt auf heute Abend. Irgendwie gönne ich es ja beiden Mannschaften weiter zu kommen. Frankreich uns Island. Aber es kann ja bekanntlich nur einen geben. 
So nu aber schnell Themawechsel zurück zum Genähten;-) Ich wollte Euch doch noch mein Portemonnaie was ich letzte Woche verschenkt habe zeigen. Meine Mama ist ja Fan von diesen Hansedelli Geldbörsen. Ich persönlich hasse es Geldbörsen zu nähen. Ich habe mich bereits an einer "Grete" versucht die immer noch ungenutzt in der Schublade liegt, weil ich mit dem Ergebnis nicht so richtig zufrieden bin. Und dann hatte ich mich auch schon mal an einem Schnitt aus der Handmade Kultur versucht. Die Börse ist zwar superschön geworden. Optisch; aber ich fand sie total unpraktisch. Also das war auch nichts. Naja, nun bekam ich eine Einladung zum Geburtstag und freute mich nichtsahnend. Bis ich eine Whatapp bekam: "Hey Deine Mama hat ... doch so eine tolle Börse genäht. So eine hätte ich auch so gerne;-)" Äähhh ja, grrmpf. Na gut dachte ich, bei Dawanda gab's grad 15% Rabatt auf alle Ebooks. Also dann mal rann an den Speck. Eh schon unmotiviert, öffne ich das Schnittmuster und denke mich trifft der Schlag: 16 Seiten Schnittmuster und 77 Seiten (... ja ihr lest richtig!) Anleitung: Für eine Geldbörse! Nein, hab ich gedacht, dass kann jetzt nicht sein. 

ABER: auch wenn Geldbörsen nähen nach wie vor nicht meine Lieblingsbeschäftigung werden wird, kann ich die Begeisterung meiner Mama zu dem Schnittmuster nun nachvollziehen. Absolut super erklärt. Deshalb sind es wohl auch so viele Seiten. Man merkt dass hier jemand am Werk war, der richtig Ahnung hat vom Schneiderhandwerk hat. Toll finde ich z.B, auch so kleine Tipps und Anmerkungen die so nebenbei einfließen. Ich benutze z.B. jetzt nur noch die radierbaren Kugelschreiber zum anzeichnen meiner Schnitte. Was ne simple Idee auf die ich noch gar nicht gekommen bin. Damit kann man viel feiner anzeichnen als mit Kreide und beim Bügeln verschwindet der Strich wieder. Die bittere Erfahrung hatte ich ja schon mal gemacht, als ich das Hausaufgabenblatt meines Sohnes glatt bügeln wollte. Ohje, da hatte ich arg Ärger bekommen. Aber bis dato wusste ich nicht, dass die Tinte bei Hitze verschwindet. Ups... 
  



Also dass Schnittmuster bekommt von mir auch eine glatte Eins. Die Beschenkte hat sich auch super dolle gefreut und ich bin froh, dass ich das Schnittmuster ausprobiert habe (trotz der vielen Seiten).
Ich wünsche Euch einen sonnigen Sonntag;-)
Liebe Grüße
Eure Colle

Kommentare:

  1. Hallo mein Kind,
    ist doch hübsch geworden!
    Hoffentlich lesen das Deine Freundinnen nicht. Sonst trauen sie sich vielleicht nie wieder einen Wunsch zu äußern.
    Und wenn Du das nächste mal vorbei kommst, habe ich noch einen Tipp für Dich, falls Du doch noch mal eine nähen musst. ;-)
    Liebe Grüße
    Mutti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mama,
      ach was, ich hab doch nichts böses geschrieben;-) Und außerdem verschenke ich ja gerne. Das wissen meine Lieben doch.
      Da bin ich ja mal gespannt was Du für einen Tipp für mich hast. Heut bin ich aber schon wieder auf dem nächsten Geburstag.
      Bis denne, liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Die ganze Arbeit hat sich echt gelohnt, sie ist wunderschön geworden. Welche von den Hansedelli Geldbörsen ist es denn? Ich habe hier auch noch ein Schnittmuster liegen, aber etwas Respekt davor ...
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      vielen Dank. Das Ebook ist das "Mix Pack" mit den Börsen "Ruby" und "Opal". Genäht habe ich hier die kleine Version "Opal". Wobei ich sie von der Zahl der Kartenfächer ausreichend finde. Da passt also auch schon eine ganze Menge rein.
      Liebe Grüße
      Colle

      Löschen